Archiv06/04/2021

1
Auch wir wünschen euch Frohe OSTERN!
2
3
4
5
Fuhrpark der WG Stiefernbach erneuert
6
DPU ermöglicht wieder kostenlos Mundhygiene
7
Warum soll ich spenden?

FROHE OSTERN!

Fuhrpark der WG Stiefernbach erneuert

Dank der Unterstützung vieler, konnte die WG Stiefernbach ihren Fuhrpark mit 4 neuen Rädern aufrüsten. Herr Rene Schneider von der Radschneidere www.radschneiderei.at kam uns hierbei preislich sehr entgegen und stellte zudem seine Arbeitskraft kostenlos zur Verfügung, um auch die übrigen Räder entsprechend zu warten. Die Finanzierung je eines Rades wurde von

  • Der Firma Swietelsky AG swietelsky.com
  • Herr Harald Heilig
  • Frau Korher Daniela und Herr Schacherl Klaus mit Bekannten, sowie Famile Sandra und Hannes Rieder
  • Mag. Zavadil- Gratzer

übernommen.

 

 

 

 

 

DPU ermöglicht wieder kostenlos Mundhygiene

Wie auch schon in den letzten Jahren durften wir auch heuer wieder von der Danube Private University (DPU) Krems einen kostenlosen Mundhygiene Tag in Anspruch nehmen. 20 Kinder und Jugendliche nahmen mit großer Freude das Angebot von Frau Arco-Zinneberg MA an. Beeindruckend war wieder die einfühlsame und geduldige Art der canditati med dent. welche wieder hervorragend von Frau  Prof. Dr. Rozsa angeleitet wurden. Die Aussage eines Kindes, welches erstmals teilnahm, bringt es treffend auf den Punkt: „ Ich hätte nicht geglaubt, dass es beim Zahnarzt so schön sein kann.!“

Warum soll ich spenden?

Ihr Ansprechpartner, wenn Sie etwas spenden möchten:

DSP Thomas Rotter

Kalvarienberg 1-3
3562 Stiefern
Tel.: 02733/8555
Handy: 0664/211 48 29
Fax.: 02733/8555-516
thomas.rotter(at)spwg-stiefern.at

Raiffeisenbank Schönberg (Langenlois)
Sozialpädagogische Wohngemeinschaften Stiefern – Spendenkonto
IBAN: AT46 3242 6000 0041 7329

Unsere Kinder und Jugendlichen freuen sich über Ihre Spende.

Warum soll ich spenden?

Alle unsere Kinder und Jugendlichen sind von österreichischen Kinder- und Jugendhilfebehörden bei uns untergebracht.
Für die grundsätzlichen Lebensbedürfnisse ist im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe gesorgt.
Für Sondermaßnahmen wie erlebnispädagogische Aktionen, einen Besuch von weiterführenden Kursen, Erfüllung lang gehegter Wünsche, Teilnahme an einer Musik- und Theatergruppe oder interessante Bildungsprojekte auch für die Kleinsten bzw. für Highlights wie Thermenbesuche, Skiurlaube oder Urlaub am Meer, ist selten vorgesorgt.
In schwierigen, krisenhaften Fällen können allerdings genau solche Maßnahmen helfen, den Leidensdruck der uns anvertrauten Kinder zu mindern und den Weg in eine bessere Zukunft zu sichern.

Copyright © 2020 | Impressum